Evangelische Jugend im Kirchenkreis Altholtstein

 

Infomail

Du möchtest die monatliche Infomail vom Jugendwerk erhalten? Dann sende uns eine Email an:


ECHT KRASS

Jugendliche und sexuelle Gewalt

Das Jugendwerk Altholstein, der Arbeitsbereich Kirche und Schule und die Fachstelle Prävention holen in dem Zeitraum 05. Juni bis zum 29. Juni 2018 für Sie und Ihre Jugendlichen die interaktive Ausstellung „ECHT KRASS – Jugendliche und sexuelle Gewalt" der PETZE in die Anscharkirche nach Neumünster und bieten Gelegenheit, sie mit Jugend- und Konfirmand_innen-Gruppen zu besuchen.

Die Ausstellung richtet sich an 13-16jährige und stärkt sie spielerisch und handlungsorientiert darin, sexuelle Grenzverletzungen wahrzunehmen, sich gegen Übergriffe zu wehren und frühzeitig Hilfe zu holen.

Um möglichst vielen Jugendlichen den Besuch der Ausstellung zu ermöglichen, teilen Sie gerne diesen Link und geben Sie die Informationen an die zuständige Person in der Evangelischen Jugendarbeit bei Ihnen weiter.

Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos und dauert ca. 1 Stunde. Besucht werden kann die Ausstellung dienstags, donnerstags und freitags jeweils 15:30 bis 16:30 Uhr und 18:00 bis 19:00 Uhr. Damit wir alle gut durch die Ausstellung begleiten können, ist eine Anmeldung im Vorwege nötig. Terminanfragen richten Sie bitte an Frau Seiler im Sekretariat des Jugendwerkes. Tel. 04321 – 498 153 oder per Email Beate.Seiler[at]altholstein.de !

Am Montag, 04. Juni 2018 gibt es einen kostenlosen Infoabend für alle Eltern/ Gruppenleiter_innen/ Erwachsene von 18:30 bis 20:00 Uhr.

Interessierte Jugendliche, die als Peer-Guides das Projekt unterstützen möchten, können sich gerne an uns wenden und ein Teil des Projektes werden. Bitte geben Sie dieses Informationsschreiben an interessierte Jugendliche weiter!

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Ihre Kirchengemeinde aktiv an der Ausstellung beteiligt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an folgende Ansprechpersonen:

Jugendwerk Altholstein Björn Hattenbach Telefon 04321 498154

Arbeitsbereich Kirche und Schule Marion Hild Telefon 04321 498298

Mit freundlichen Grüßen

Björn Hattenbach, Marion Hild und Petra Dahmke


Vollversammlung der Ev. Jugend Altholstein

01. + 02. Juni 2018 in der Emmausgemeinde in Kiel

Mit dem Motto „24 Stunden für die Jugendarbeit" lädt die Evangelischen Jugend Altholstein zu Ihrer nächsten Vollversammlung ein.

Wir treffen uns dieses Mal im Lukaszentrum der Emmausgemeinde (Holtenauer Straße 327, 24106 Kiel). Wir haben uns ein abwechslungsreiches Programm für euch überlegt!

Wir wollen das "Chaos-Spiel" mit Euch spielen, Gemeinschaft erleben, die lange Nacht der Werwölfe "überleben", das ein oder andere Snacken aber auch die Verleihung des Innovationspreises erleben sowie ein Geschäftsteil mit Wahlen gemeinsam attraktiv gestalten.

Wir freuen uns auf zwei abwechlungsreiche und spannende Tage mir Euch.

Eure Jugendvorstände

PS: Damit wir besser planen können, meldet Euch bitte bis zum 22. Mai an.


Die Anmeldung findest du unter: www.jugendwerk-altholstein.de/files/anmeldunguniversal.pdf

Einladungskarte als PDF-Datei: Bitte hier klicken!


Wir haben eine FSJ/BFD - Stelle zu vergeben ab 01.09.2018

Schule geschafft? 1 Jahr Zeit?
Dann los: Absolviere Dein FSJ/BFD bei uns im Jugendwerk Altholstein!

Persönliche Voraussetzungen:

Du bist mindestens 18 Jahre alt

Führerschein: Mindestens Klasse B, gerne zusätzlich BE (Klasse 3)

Wir würden uns freuen über folgende Fähigkeiten und Interessen:

  • Erfahrung in der evangelischen Jugendarbeit (JuLeiCa)
  • Die Fähigkeit sowohl eigenständig als auch im Team zu arbeiten
  • Spaß daran, Seminare zu unterstützen und mit durchzuführen (z.B. JuLeiCa-Kurse)
  • Fit in Internetkommunikation & in Office-Anwendungen
  • Bereitschaft, auch zu ungewöhnlichen Zeiten tätig zu werden z.B. Wochenenden & abends (Langschläger willkommen :-) )
  • Lust, Jugendliche in ihrem Engagement zu unterstützen und das Projekt JiMs alkoholfreie Cocktailbar nach vorne zu bringen.

Wir bieten Dir:

  • Ein abwechslungsreiches Jahr mit interessanten Tätigkeiten
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • Zahlung eines Taschengeldes und eines Verpflegungskostenzuschusses
  • Möglichkeiten zur Übernahme von Verantwortung
  • Betreuung des FSJ/BFD durch das Diakonische Werk Schleswig - Holstein

Wir freuen uns über Deine Bewerbung und auf Dich & Deine Ideen!

Dein Team im Jugendwerk Altholstein

- Hier gehts zum Ausschreibungsplakat -

Was ist ein FSJ?!

Das Freiwillige Soziale Jahr bietet die Möglichkeit, für maximal 18 Monate in einer sozialen Einrichtung mitzuarbeiten und somit Menschen zu helfen und selbst wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Durch die Arbeit in einer sozialen Einrichtung (Jugendwerken, Kindergarten, Pflegeheim, Behindertenwerkstatt, Krankenhaus, u.a.) gewinnt man erste Einblicke in das Berufsleben und sammelt wichtige persönliche Erfahrungen. Neben der täglichen Arbeit in den Einrichtungen finden verpflichtende Seminare statt, in denen sich die Freiwilligen über ihre Arbeit austauschen und sich mit Themen aus unterschiedlichen Bereichen beschäftigen. Die Seminare können allgemeine, gesellschafts-, einrichtungs- oder arbeitsfachspezifische Themen beinhalten. Hinzu kommen erlebnis- und freizeitpädagogische Aktionen und Ausflüge, die den Horizont erweitern. Dabei ist auch Raum für Kreativität und eigenes Engagement.

Wenn Du Interesse an der Stelle haben oder noch Fragen zur Stelle hast, dann wende Dich vertrauensvoll an uns. Unsere Kontakdaten sind auf dieser Hompepage veröffentlicht. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mit dem bisherigen FSJler zu sprechen.

Achtung! Bewerbungsfrist endet am 14. Mai 2018! Achtung!

 

 

Und was sagt der derzeitige FSJler dazu?!

Nun bin ich Fast schon in meinem 5 Monat als FSJler. Und langweilig war’s bis jetzt noch nie! In diesen fast 5 Monaten FSJ konnte ich, das Jugendwerk jetzt nochmal von einer anderen Seite kennen lernen. Vom ehrenamtlichen zum hauptamtlichen Mitarbeiter. Und ich kann sagen, diesen Schritt gemacht zu haben, bereue ich ganz und gar nicht. Am Anfang war noch nicht so viel los. Klar, das neue Jahr hatte gerade auch erst angefangen. aber mit der Zeit kamen immer mehr Aufgaben auf mich zu. Ich sollte meine ersten Flyer gestalten, erste Veranstaltung wie das Konzert von Daniel Kallauch ende Februar mit planen und durchführen. Die Vorbereitung für die JuLeica begann, und somit ging das Kopieren und Drucken der Materialien los.
Besonderes gut, gefällt mir, das man ein „normaler“ Kollege ist, und nicht „nur der FSJler“. Das heißt, mir wurden viele verantwortungsvolle Aufgaben übertragen. Ich konnte selbständig meine Arbeit machen, ohne das mir immer jemand auf die Finger guckt. Aber sobald auch ich mal Hilfe bei etwas brauche, habe ich immer jemanden, der mit weiter hilft. Die Arbeit hier im Jugendwerk gefällt mir richtig gut und macht jede menge Spaß. Ich kann es nur Empfehlen, sich auf die Stelle zu bewerben! Denn ich finde, es war für mich eine sehr gute Entscheidung das FSJ hier zu machen.

Hendrik Lienhöft