Evangelische Jugend im Kirchenkreis Altholtstein

 

Infomail

Du möchtest die monatliche Infomail vom Jugendwerk erhalten? Dann sende uns eine Email an:


#zuhausepause

Das Alternativprogramm für alle!

Herzlich Willkommen bei #zuhausepause !

Das soziale Leben wird derzeit stark eingeschränkt und fast alles kommt zum Erliegen. Aber nur fast alles. Für alle die Sehnsucht nach Gemeinschaft, Gebet, Ökumene ... haben, richten wir diese Seite ein.

Wir sammeln und veröffentlichen hier alternative Programmangebote die Ihr für Euch nutzen könnt!

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern und hoffe, dass hier auch etwas für Euch dabei ist!

PS: Wenn Ihr in den sozialen Medien unterwegs seid und Ihr etwas aufbauendes, positives, fröhliche Reime, Verse, Gedichte, Zitate oder eigenes gepostet, verwendet doch bitte den #zuhausepause !

Oma Meumels Gute-Nacht-Geschichte

Hallo Ihr Lieben,

da bin ich wieder, Eure Oma Meumel.
Da ich es vermisse, meinen Enkelkinder biblische Geschichten vorzulesen und meine Enkelkinder meine Geschichten vermissen, musste ich mir etwas einfallen lassen, wie wir das ändern können. 
Auch ich habe schon so ein modernes Wischhandy mit den ganzen Apps und da ist mir die Idee gekommen, dass ich das Erzählen bzw. Vorlesen der biblischen Geschichten ja auch aufnehmen und als Video veröffentlichen kann.
So können es alle Enkelkinder sehen.

Ich finde, dass das eine gute Idee ist.

Zweimal die Woche versuche ich Euch eine Geschichte zukommen zu lassen.

Eure Oma Meumel

17. Geschichte

Online Gitarrenkurs für Anfänger_innen

Einheit 9


Ruf mich an ...

in der Not (Psalm 50,15)

Wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause

Wir haben für Dich ein paar Telefonnummer für den Fall der Fälle zusammengestellt! Es gibt natürlich noch viele weitere Stellen an die Du Dich wenden kannst. Zum Beispiel an die Pastor_innen in Deiner Kirchengemeinde oder an die Hauptamtlichen Kolleg_innen vor Ort in den Kirchengemeinden. Natürlich sind auch wir weiterhin für Dich ansprechbar!

  • "Nummer gegen Kummer"
    für Kinder und Jugendliche: 116 111
  • Elterntelefon: 0800 111 0550
  • Pflegetelefon: 030 2017 9131
  • Hilfetelefon "Schwangere in Not": 0800 404 0020
  • Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen": 0800 011 6016
  • Telefonseelsorge: 0800 111 0 111

Für alle Menschen, die unter den Folgen der Corona-Krise leiden, hat unsere Nordkirche eine kostenlose Seelsorge-Hotline eingerichtet!

Die Kolleg_innen sind täglich von 14-18 Uhr für Dich erreichbar unter folgender Telefonnummer:

  • 0800 454 0106

Neu! Der Jugendseelsorgechat! Neu!

Du möchtest Dich mit jemanden austauschen und weißt nicht, an wen Du Dich wenden sollst. Hier findest Du Hilfe. Die Kolleg_innen sind für Dich da! Am Freitag (22. Mai) nimmt der Jugendseelsorgechat die Arbeit auf! Folge einfach dem Link zum Jugendseelsorgechat!

www.jupfa.nordkirche.de/seelsorge


Kein Kind alleine lassen

Johannes-Wilhelm Rörig schreibt:

„Alle, die sich für den Kinderschutz engagieren, sind in der aktuellen Corona-Krise in höchster Sorge um das Wohl vieler tausend Kinder. Familien sind lange und ununterbrochen zusammen, oft beengt und ohne Privatsphäre. Für viele ist das eine schwierige Situation, für Kinder und Frauen steigt das Risiko, in den eigenen vier Wänden misshandelt und missbraucht zu werden. Gerade jetzt kommt es auf höchste Sensibilität und Solidarität an" und „In der aktuellen Corona-Krise sind Familien lange und ununterbrochen zusammen, oft beengt und ohne Privatsphäre. Für viele ist das eine schwierige Situation, für Kinder und Frauen steigt das Risiko, in den eigenen vier Wänden misshandelt und missbraucht zu werden."

Mehr Informationen gibt es auf der folgenden Internetseite: www.kein-kind-alleine-lassen.de


Anbebote der einzelnen Kirchengemeinden im Kirchenkreis

Ev. Jugend Friedensgemeinde Kiel

STAY HOME - überall liest man diese Aufforderung jetzt. Deshalb haben wir uns ein Projekt überlegt, das einem Adventskalender gleich kommt. Jeden Tag wollen wir auf Facebook ein paar Inhalte posten, die euch die Zeit zuhause versüßen sollen. Diese können so unterschiedlich sein, wie ihre VerfasserInnen: Texte, Gebete, Bilder, Tipps...
Bleibt gespannt.

Um zur Facebooseite der Friedensgemeinde Kiel zu kommen, klickt hier...


Backkhausjugend Kiel

Zweimal die Woche wird Hausaufgabenhilfe angeboten. Mittwochs von 14-16 Uhr und freitags von 11-13 Uhr. Die Fächer Deutsch, Französisch, Latein, Englisch und Mathe können bereits bedient werden.
Unterstützen von Leuten, die auch mit Hilfe geben wollen ist gerne gesehen.
Das ganze wird über die Plattform Discord stattfinden. Also schnell die App herunterladen und den dazugehörigen Link eingeben. Dann steht der Hausaufgabenhilfe so gut wie nichts mehr im Wege. Den Link findest Du in den Insta-Storys von der Backhausjugend.Kiel oder bei als Re-Post bei uns ev_luth_jugendwerk_altholstein !

Jeden Morgen für einen guten Start in den Tag gibt es #warmeworte zur Tageslosung oder zu dem, was die jungen Menschen gerade beschäftigt. Natürlich läuft dieses Angebot auch über #zuhausepause !


Friedenskirche Wasbek

Auf der Internetseite der Kirchengemeinde wird einmal die Woche ein Impuls für Jugendliche und ein Kindergottesdienst für zu Hause online gehen: https://www.friedenskirche-wasbek.de/gottesdienste.html

Außerdem findet ihr vor der Kirche und dem Friedhof eine Leine voller Hoffnung zum Mitnehmen: Andachtstüten, Kindergottesdienst für zu Hause, Segensworte und Blumensaat.

ACHTUNG NEU ! Wir starten ein Kreativwettberb - siehe Bild links ACHTUNG NEU!


Erlöserkirche Gadeland

Von der Kirchengemeinde wird gerade eine Nachbarschaftshilfe organisiert. Bisher engagieren sich 10 Perosnen (darünter viele Pfadfinder_innen) die gerne in dieser Situation herlfen wollen.
Derzet werden noch Menschen gesucht, die diese Hilfe auch in Anspruch nehmen möchten. Für Rückfragen kann man sich an folgende Telefonnummer wenden: 04321 77929.

Ein weiteres Projekt ist derzeit in Planung. Unter dem #hoffnungshamstern soll es Ostersteine geben.

Über soundcloud wird es Gedanken zum Wochenstart geben, dazu ein selbstgeschriebenes und mit Jugendlichen aufgenommenes Hörspiel durch die Passionszeit. Wer die Passionsgeschichte als Hörspiel miterleben möchte, sollte mittwochs und freitags mal reinhören!

Weiterhin schreibt Pastor Kosian ein Corona-Tagebuch auf seinem nstagram account (ole.kosian) und auf FB auch über die Gemeinde.

Weiterhin wird eine offene Kirche angeboten, mit der Möglichkeit Kerzen anzuzünden, Einzelgespräche zu führen, ...  Zur Zeit Eine Stunde pro Tag, begleitet von Lea Amtag oder Ole Kosian. Die Zeiten sind auf der Kirchengemeindehomepage veröffenticht.
Einfach hier klicken


Dietrich-Bonhoeffer Kirchengemeinde

Wer den Wunsch nach Gesprächen hat oder praktische Unterstützung wie Einkaufshilfen benötigt, darf sich gerne an die Kirchengemeinde wenden.
Um die Nachbarschaftshilfe noch besser aufzustellen werden noch weitere Menschen benötigt, die Lust haben sich in diesem Bereich zu engagieren.

Die Kirche ist während der Bürozeiten für die persönliche Einkehr geöffnet.

Auf Wunsch werden per Brief, E-Mail, Whats-App Nachrichten Andachten, kleine Texte und Impulse zur Stärkung verchickt.

Ebenso ist es möglich, sich zu gemeinsamt festgelegten Zeiten überörtlich miteinander und füreinader zu beten. Die Gebetsanliegen können im Vorwege digital mitgeteilt werden.

Sie erreichen die Gemeinde und diese Angebote über folgende Kontaktmöglichkeiten:

Kirchenbüro: 04321 268 46 62

Pastorin Frey-Ranck: 04321 25 13 99 oder 0152 07081899
frey-ranck@tutanota.com

Pastor Dusek: 04321 5 63 89 66
pastor.dusek@gmail.com


Kirchengemeinde Schulensee

Hallo liebe Kinder und Jugendlichen, damit die Zeit Zuhause nicht so langweilig wird, wollen wir gerne eine Kinderzeitung zum ausdrucken auf unsere Homepage stellen und suchen kreative Köpfe, die Lust haben eine Seite für diese Zeitung zu entwerfen. Das darf auch gerne eine Seite von Kinder für Kinder werden.
Was kann ich da alles drauf machen?
Kleine Rätsel, Geschichten, Lieblingswitze, Ausmalbilder, Rezepte,Gedichte, wichtig ist nur keine geschützten Sachen (copyright) und natürlich nur nette Sachen ( versteht sich von selbst)
Zielgruppe: Kindergarten und Grundschule
Format A4: digital oder handschriftlich
Gerne per Email an: diakonin.tanja.grueneberg@gmx.de  oder direkt in den Gemeindebriefkasten. Dann bitte im Umschlag mit meinem Namen drauf.
Wir freuen uns auf eure Ideen, Die erste Ausgabe und eine Kinder Bibel Wochen Lieder Quiz findet ihr unter:

https://www.thomasbote.de/thomalino.html


Versöhnungskirchengemeinde Gartenstadt

Es ist eine Nachbarschaftshilfe des Versöhnungs-Teams für Alte/Kranke/Hilfsbedürftige (z.Bsp. Einkaufen & Botengänge) in der Gartenstadt eingerichtet.

Die Konfis und Jugendlichen aus den Gruppen werden über die gängigen Netzwerke betreut und mit Arbeitsaufträgen versorgt.

Außerdem wurde ein Instagram-account eingerichtet (v_team_gartenstadt) auf dem Aktionen/Ideen/Infos (z.Bsp. Weizenkörner-Aktion zu Lätare) gepostet werden.

Wir beteiligen uns auch an der Oster-Steine Aktion (#stärkeralsdertod, #hoffnunghamstern).

In den Fenstern zum Jugendhof wird immer etwas zum Lesen/Denken/Basteln ausgehängt (diese Woche z.Bsp. eine Auslegung von Joh.12,20-26, passend zu den Weizenkorn-Tütchen).

Alle hauptamtlichen MitarbeiterInnen stehen telefonisch für Seelsorge zur Verfügung.

Es wird ein Briefkasten für Gebetsanliegen eingerichtet, die dann von Liturgen in der Kirche gebetet werden.

Zur persönlichen Einkehr ist die Versöhnungskirche Sonntags von 10-11 Uhr geöffnet.

Die ganze Gemeinde wird eingeladen am Sonntag um 10 Uhr, wenn die Kirchenglocken erklingen, zu Hause „gemeinsam" das Vater unser zu sprechen.

Einen Andachtstext gibt es per Post/email und in Kürze wohl auch als Podcast.


Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Petrus Henstedt-Rhen

Dienstags und freitags gbit es gegen 20.00 Uhr kleine Ermutigungsgedanken und Bibelverse über deren Jugend-Insta-Account. Ihr findet sie bei Insta unter: stpetrusjugend


Jugend in Gaarden

Hallo zusammen,

schaut mal auf unsere Website für die Familien, Kinder und Jugendlichen.

Damit wir auch auf die Distanz zusammen sein können-uns Mut zusprechen können-unsere Gedanken teilen können, haben wir auf der Jugend in Gaarden Website einen BLOG eingerichtet. Damit haben wir die Möglichkeit geschaffen, dass alle Gruppenteilnehmer*innen der Familien- Kinder- und Jugendarbeit, Beiträge teilen können. Inhaltlich sind das Texte, Gebete, gemalte Bilder, Tipps, kreative Ideen, Andachten und vieles mehr...

Zusätzlich gibt es dort eine Vorleseecke für Kinder- dort werden Geschichten von „JULI" der Autorin Kirsten Boje, per Audiodatei zum Besten gegeben.

Bei WhatsApp haben wir eine Gruppe für Jugendliche zur Hausaufgabenhilfe eingerichtet. Wer Fragen hat, stellt sie in der Gruppe und das Kollektiv beantwortet.

Einmal in der Woche machen wir über WhatsApp einen Videochat- geht leider nur zu viert.

Es gibt so einiges zu entdecken und es entwickelt sich immer weiter- es lohnt sich also öfter mal vorbei zu schauen.

https://www.jugend-in-gaarden.de/


Andreasgemeinde Tungendorf

Unter dem Titel "Getrennt und doch zusammen" beitet die AndreasGemeinde Neumünster-Tungendorf in Zusammenarbeit mit der Lutherkirche Neumünster-Tungendorf verschiedene Gemeinde-Aktionen an.

Zu finden sind sie auf www.agnms.de

Dazu gehören tägliche Video-Impulse, ein Live-Stream-Gottesdienst, sonntags um 10:00 Uhr, die Hilfs- und Helferangebote unter www.tungendorfhilft.de und verschiedene Jugendaktionen, wie z.B. gemeinsames Bibellesen über die YouVersion Bibel-App, gemeinsames Online-Spielen u. a.


Emmaus Kirchengemeinde

Die Emmaus Kirchengemeinde hat einen youtube-channel auf dem unter anderem Andachten online gestellt werden. Also, surft einfach mal vorbei und tankt eine Runde auf.

Einfach dem Link folgen: https://www.youtube.com/channel/UCFBgraAULVGYgLZBL5-9hzQ oder https://youtu.be/noH6mbFXlOo


LutherJakobi

Gestaltet mit dem Offenem Kanal Kiel 101,2 MHz eine RadioKinderKirche!

Die RaKiKi ist nicht nur für Kinder-Ohren zu hören auf dem Offenem Kanal Kiel 101.2 MHz oder eben im Livestream www.oksh.de/ki/hoeren/kiel-fm-livestream

Zum Nachhören, wer z. B. die Ostern-RaKiKi verpasst hat sind sie auch auf www.lutherjakobi.de zu finden.


Pfadfinder Johannes

Unter dem Motto "Wir gehen Deine Langeweile" starten die Pfadfinder ab sofort eine Corona-Challenge! Du findest sie auf ihrer Internetseite www.pfadis-johannes.de .

Sei dabei und gehe gegen Deine Langeweile an!


Weitere kirchliche Angebote

Herzlich Willkommen zur KinderKirchenKorona- kurz KiKiKo- Challenge!

Alle Kinder sind eingeladen, sich zu beteiligen.

Jeden Tag gibt es eine Aufgabe, mal lustig, mal spannend, mal leise, mal laut, mal überraschend. Die Aufgaben werden täglich auf der Internetseite veröffentlicht. Es kann auch gleich das komplette Wochenprogramm heruntergeladen werden. Dabei sind die Aufgaben alle so gestellt, dass sie mit den Dingen, die man zu Hause findet erfüllen kann.

Alle eingegangenen Ergebnisse werden am Samstag geteilt und können bewundert werden. Es werden kleine Überraschungspakete unter allen Abesenderadressen verlost.

Weiterhin wird für jede Einsendung vom Gesamtverband für Kindergottesdienst 1€ für die Unterstützung von Kindern in Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln gespendet.

Im Livestream oder mit der Familie finden dann sonntags Kindergottesdienste statt.

Solange die Schulen und Kitas geschlossen bleiben, läuft die Challenge.

Mehr darüber könnt Ihr über den folgenden Link erfahren:
http://kindergottesdienst-ekd.de/material/KiKiKo-Challenge.php


Online-Kindergottesdienst-Chanel

Hier könnt Ihr einen Kindergottesdienst über youtube feiern. Folgt dem Link und seid dabei

https://www.youtube.com/channel/UCsnIncp_DV3YPMkif-4Npgg?app=desktop

https://m.youtube.com/channel/UC87ipoc-d6-7kC17II4XOzA


Hier ist KiBiWo@home von Kirche unterwegs!

Deine online-KiBiWo für dein Wohnzimmer.

Du musst nicht auf deine KiBiWo verzichten. Auch wenn wegen Corona und Co die Gemeindehäuser gesperrt sind und wir uns nicht live begegnen können: Hier läuft in den Osterferien die KiBiWo "Meine Welt ist voller Fragen". Online. Für dich. Mit dir.

Die Termine sind:
Mittwoch: 15.4. - ab 9.30 Uhr
Donnerstag, 16.4. - ab 9.30 Uhr
Freitag, 17.4. - ab 9.30 Uhr

Für Kinder von 6 bis 11 Jahren und wer sonst noch Lust hat!

Hier findest Du alle weiteren Informationen. Einfach dem Link folgen: https://www.kircheunterwegs.de/KiBiWohome-95261.html


Hoffnungspost

Bei der Hoffnungspost kannst Du einen Brief an jemanden verfassen, dem es nicht so gut geht wie Dir. Als Christen ist es uns wichtig, einander Trost und Hoffnung zu spenden, besonders in den Tiefen des Lebens. Mehr über Hoffnungspost erfährst Du, wenn Du dem Link folgst: https://www.hoffnungspost.de/


Hier gibt es einiges zu Entdecken. Es gibt spannende, thematische Kurzvideos, Hörspiele und Bastel & Malaktionen. Guckt doch einfach mal auf den Entdeckerseiten unter: https://www.entdeckerseiten.de/


Jeden Monat findet er Ihr hier, 7 Seiten mit verschiedenen Aufgaben (kurz, knackig, mit Infos, Rätseln, Tipps, Tricks), die speziell für Kinder sind.

Um zur den sieben Seiten zu gelangen, einfach dem Link folgen: https://www.die-apis.de/fileadmin/BILDER/5-Bibel-und-Medien/3-Bibel_und_Arbeitsmaterial/Der_kleine_Api/2017_Der_kleine_Api.pdf  


Hoffnungsläuten – Innehalten und Beten am Mittag

Halte inne, denk an das, was dich tröstet und stärkt.

Bitte für die Menschen, die Kraft brauchen!

Die Bischöfinnen und Bischöfe der Nordkirche rufen zu einer nordkirchenweiten Aktion auf. In ganz Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern sollen mittags um 12 Uhr die Glocken läuten, als Zeichen der Hoffnung in schwerer Zeit.

Glocken rufen Christen seit vielen Jahrhunderten zum Gebet.

In dieser Zeit können sie zum Erinnerungsruf für alle werden, sich einmal am Tag Zeit zu nehmen, um in sich zu gehen und neue Hoffnung und Kraft zu schöpfen.

Die Glocken erinnern: Es ist an der Zeit, sich zu besinnen auf das, was tröstet und stärkt und uns weiterträgt angesichts dieser globalen Krise.

Es ist gut, ein Ritual zu haben, das uns erinnert: Wir gehören zusammen!

Das uns fragt: Was ist jetzt wichtig?

Glocken erreichen die Ohren und Herzen sehr vieler Menschen auch bei Ausgangsbeschränkungen; auch, wenn sie einsam in Pflegeheimen und Krankenhäusern liegen; auch, wenn sie allein in ihren Wohnungen sitzen.

Sie wollen Verbundenheit stärken, Trost und Hoffnung spenden.

Die kürzeste Definition von Religion ist: Sich zurückbinden an das, was trägt und hält!

Weitere Informationen gibt es auf: http://aktuell.nordkirche.de/ und unter dem #hoffnungsläuten


Abendgebet live aus Taizé

Angesichts der Tatsache, dass in vielen Ländern Menschen in Isolation sind, möchten wir eine geistliche Solidarität besonders mit all denen zum Ausdruck bringen, die einsam sind. Seit Montag, den 16. März wird jeweils um 20.30 Uhr ein Abendgebet mit einigen Brüdern live übertragen. Der Link erscheint auf der Facebookseite Seite kurz vor Beginn der Übertragung. Facebooklink...


Das > You Go < Team aus Hamburg Lokstedt hat eine Videoandacht für uns gestlatet.

Folgt dem Link und tankt ein wenig auf. Link: https://youtu.be/lSkZE4N3Cio


Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern

„Wir halten uns fern und sind füreinander da – Licht der Hoffnung!" - das ist das Motto, zu dem die Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern zu einer Kerzenaktion und zu häuslichen Gebeten einladen.Alle Menschen können dabei sein und allabendlich um 19 Uhr zu Hause eine Kerze oder ein Licht ins (offene) Fenster stellen und ein Gebet, beispielsweise das Vaterunser, sprechen. Sie laden damit ein, gemeinsam für den Ort, das Land, die Welt zu beten. So betet jeder Haushalt für sich, doch beim gemeinsamen Gebet wissen sich dabei alle mit allen verbunden.


Der Südwestdeutsche Jugendverband „Entschieden für Christus" (EC) e.V. hat trotz Quarantäne-Zeit Angebote für Kinderstunden, KiGos, Jungschar, Teenager und junge Erwachsene.
Folge dem Link und Entdecke, was dort für Dich geboten wird!https://www.swdec.de/service/unsere-angebote-in-der-quarantaene-zeit/#kigo-jungschar


Evangelische Kirche Deutschland (EKD)

Weiterhin kann man unter dem #balkonsingen um 19 Uhr der Mond ist aufgegangen singen! Jede teilnehmende Person singt für sich am Fenster und daraus kann der größte Chor entstehen!


Weitere Angebote

Jeden morgen um 10 Uhr gibt es hier eine coole Idee zum Nachdenken und praktisch umsetzen. Einfach dem Link folgen: https://www.zuhauseumzehn.de/kinder/


NDR baut sein Radioangebot für die jungen Menschen aus

Aufgrund der Corona-Krise und den geschlossenen Schulen baut der NDR sein Angebot aus. Im Digitalem Programm NDR Info Spezial am Vormittag gibt es nun eine Extra-Ausgabe der Kindersendung Mikado und vieles mehr.
Wenn Ihr mehr darüber erfahren wollt, dann folgt einfach dem Link und klickt dafür hier...


Musiker_innen für Deutschland

Punkt 18:00 Uhr spielen viele Musiker_innen täglich aus ihrem Fenster Die "Ode an die Freude"!


Info-Clips

Osterüberraschung

Warum ist Händewaschen so wichtig

Alternative Begrüßungen


Wir haben 1 FSJ/BFD - Stelle zu vergeben ab 01.09.2020

Schule ist fast vorbei und dann?
Du möchtest Dich ein Jahr lang ausprobieren und etwas sinnvolles machen?

Dann los: Absolviere Dein FSJ/BFD bei uns im Jugendwerk Altholstein!

Schwerpunkte im Arbeitsfeld der außerschulischen Jugendbildung:

  • Unterstützung und Durchführung von Seminaren
    (z.B. Juleica-Ausbildungen, JiMs Bar)
  • Mitorganisation von Veranstaltungen
    (z.B. JiMs Bar-Einsätze und Aktionen beim Weltkindertag)
  • Zusammenarbeit und Unterstützung der Jugendgremien des Jugendwerkes
  • Mitgestaltung der Werbung für die Angebote des Jugendwerkes in den Print- und digtialen Medien (z.B. Homepage, Soziale Medien, Messenger)

Persönliche Voraussetzungen:

Du bist mindestens 18 Jahre alt

Führerschein: Mindestens Klasse B, gerne zusätzlich BE (Klasse 3), B96

Wir freuen uns über folgende Fähigkeiten und Interessen:

  • Erfahrung in der evangelischen Jugendarbeit (gerne eine Juleica)
  • Die Fähigkeit sowohl eigenständig als auch im Team zu arbeiten
  • Fit in Kommunikation & in Office-Anwendungen
  • Bereitschaft auch zu ungewöhnlichen Zeiten tätig zu werden
    (z.B. Wochenenden & abends)

Wir bieten Dir:

  • Ein abwechslungsreiches Jahr mit interessanten Tätigkeiten
  • Weiterbildungsmöglichkeiten (5 Seminare im Laufe des Jahres)
  • Mitarbeit in einem engagierten Team
  • Zahlung eines Taschengeldes und eines Verpflegungskostenzuschusses
  • Möglichkeiten zur Übernahme von Verantwortung
  • Betreuung des FSJ/BFD durch das Diakonische Werk Schleswig - Holstein

Wir freuen uns über Deine Bewerbung und auf Dich & Deine Ideen!

Dein Team im Jugendwerk Altholstein

Du möchtest ein Freiwilliges Soziales Jahr in der außerschulischen Jugendbildung, dann bewirb Dich mit Deinen üblichen Bewerbungsunterlagen bei uns im Jugendwerk Altholstein, Am Alten Kirchhof 5, 24534 Neumünster!

Bewerbungsfrist: 30. April 2019

Was ist ein FSJ?!

Das Freiwillige Soziale Jahr bietet die Möglichkeit, für maximal 18 Monate in einer sozialen Einrichtung mitzuarbeiten und somit Menschen zu helfen und selbst wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Durch die Arbeit in einer sozialen Einrichtung (Jugendwerken, Kindergarten, Pflegeheim, Behindertenwerkstatt, Krankenhaus, u.a.) gewinnt man erste Einblicke in das Berufsleben und sammelt wichtige persönliche Erfahrungen. Neben der täglichen Arbeit in den Einrichtungen finden verpflichtende Seminare statt, in denen sich die Freiwilligen über ihre Arbeit austauschen und sich mit Themen aus unterschiedlichen Bereichen beschäftigen. Die Seminare können allgemeine, gesellschafts-, einrichtungs- oder arbeitsfachspezifische Themen beinhalten. Hinzu kommen erlebnis- und freizeitpädagogische Aktionen und Ausflüge, die den Horizont erweitern. Dabei ist auch Raum für Kreativität und eigenes Engagement.

Wenn Du Interesse an der Stelle haben oder noch Fragen zur Stelle hast, dann wende Dich vertrauensvoll an uns. Unsere Kontakdaten sind auf dieser Hompepage veröffentlicht. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit mit dem bisherigen FSJler zu sprechen.


Und was sagt der derzeitige FSJler dazu?

 

Ich habe nun fast 5 Monate hier im Jugendwerk als FSJler verbracht und kann es nur empfehlen. Ich habe hier ein sehr vielfältigen Aufgabenbereich. Während meiner Zeit durfte ich eine Juleica begleiten, JiMs Bar Kurse und eine Nacht der Kirchen vorbereiten und durchführen. All diese Aktionen haben sehr viel Spaß gemacht, weil man viel mit Jugendlichen zusammenarbeitet und neue Personen kennenlernt. Die Vorbereitung der Aktionen ist ebenfalls sehr interessant, von drucken und kopieren, über Planung, einkaufen und Aufbau, bis zum Erstellen von Flyern, war neben den ganzen Absprachen mit den unterschiedlichsten Parteien alles dabei.

Außerdem finde ich es sehr gut, dass man als vollwertiges Mitglied des Jugendwerk Teams gesehen wird und sehr viel Verantwortung übertragen bekommt. Und wenn ich mal nicht weiterweiß und Hilfe benötige ist immer jemand da, der mir alles in Ruhe erklärt.

Tim Bleisteiner


Ostern

"Die Engel sprachen zu den Frauen: Was sucht Ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden." Lukas 24, 5-6

In diesem Sinne wünschen wir Euch und Euren Lieben frohe Ostertage.

1) Was ist denn Ostern? Gibt’s auch nen Western, Südstern oder sogar Nordstern?

Ostern ist das älteste Fest der Christen. Die frühen Christen feierten die Auferstehung Christi als "Fest des Herrn" an jedem ersten Tag der Woche. Jeder Sonntag ist also ein Tag der Erinnerung an das Ostergeschehen, der auf den Sabbath, den Tag der Ruhe, folgt.

Der Übergang vom Tod zum Leben wird in vielen Gemeinden mit einer feierlichen Osternachtsfeier begangen. Man trifft sich am Vorabend des Osterfestes und gestaltet die Nacht mit Meditation, Musik, Lesungen und Prozessionen. Im Osterfrühgottesdienst wird mit anbrechendem Tageslicht die erste Osterkerze entzündet. Das morgendliche Osterfrühstück lässt den Ostertag fröhlich beginnen.

Die Osternachtsfeier erinnert an das biblische Geschehen. Sie beginnt in völliger Dunkelheit. Bei Sonnenaufgang bricht der Jubel der Gemeinde, des Chores und der Orgel los - zu dieser Zeit entdeckte Maria Magdalena das leere Grab, als sie seinen Leichnam salben wollte. Jesus erscheint zuerst den Frauen, dann den Jüngern von Emmaus. Sie sind geschockt und überwältigt. Voller Freude ruft man sich zu: "Der Herr ist auferstanden, er ist wahrhaftig auferstanden!" Diese Überwindung des Todes feiern Christen am Ostersonntag.

2) Und wann feiern wir Ostern?

Ostern ist an keinem festen Termin, sondern fällt auf den ersten Sonntag nach Frühlingsvollmond. Es ist also ein beweglicher Feiertag, der zwischen dem 22. März und dem 25. April liegen kann.

Seit dem Konzil von Nizäa im Jahre 325 nach Christus, wird am ersten Sonntag nach dem ersten Frühlingsvollmond das Osterfest gefeiert.

Damit ist der 22. März der früheste Termin, der 25. April der letzte, auf den Ostern fallen kann.

Von diesem Termin hängen auch alle anderen beweglichen christlichen Feiertage ab.

Der deutsche Mathematiker Carl Friedrich Gauß hat die eine Formel zur Berechnung des Ostertermins entdeckt, mit der der Ostersonntag berechnet werden kann.

Die Berechnung des Ostertermins erfolgt also nach der Gaußschen Osterformel. Bis 1582 wird nach dem Julianischen Kalender, danach nach dem Gregorianischen Kalender berechnet.

Eine astronomisch exakte Bestimmung des vom Nizäanischen Konzil bestimmten Ostertermins wäre für die damalige Zeit nahezu unmöglich gewesen, da sowohl der Frühlingsanfang (der dem Frühlingsäquinoktium gleichzusetzen ist) als auch die Vollmonde nur schwer vorauszuberechnen waren. Das Osterfest wurde daher zyklisch berechnet. Dazu war einerseits die Festlegung des Frühlingsanfanges vonnöten, und andererseits musste ein zum Julianischen Kalender parallel laufender Mondkalender entwickelt werden, mit dem die Vollmonde festgelegt werden konnten.

Mit der Berechnung des Ostertermins wurde die Kirche von Alexandria beauftragt, die das Ergebnis jährlich an den Papst weiterleiten sollte. Von Rom aus sollte der Ostertag verkündet werden. Die im folgenden beschriebene Art und Weise der Berechnung des Osterfestes im Julianischen Kalender ist die seit dem 6. Jahrhundert von der Römischen Kirche praktizierte, die von der alexandrinischen Rechnung in einigen, für den Ostertermin unwesentlichen, Punkten abwich.

In den für die damalige Zeit sehr weit auseinanderliegenden Gebieten des Römischen Reiches, dessen westlicher Teil im Jahre 476 unter den Stürmen der Völkerwanderung endgültig zusammenbrach, kamen verschiedene Ostertermine auf. Christliche Gemeinden in Kleinasien feierten Ostern unabhängig vom Wochentag am 14. Nisan des Jüdischen Kalenders. Viele von ihnen gaben diesen Brauch auch nach dem Konzil von Nicäa im Jahre 325 nicht auf. Nach dem Datum ihres Ostertags im Jüdischen Kalender wurden diese Gemeinden als Quartodezimaner bezeichnet. Gegen Ende des 4. Jahrhunderts feierten aber nur noch einige Sekten (Audianer, Montanisten, Novatianer) Ostern an diesem Tag.

Aber auch zwischen den Kirchen in Rom und Alexandria war die Bestimmung des Ostersonntags umstritten, und im 4. Jahrhundert wurde Ostern oft unterschiedlich gefeiert. Während der Ostersonntag nach der Alexandrinischen Rechnung zwischen dem 22. März und dem 25. April lag, fiel er nach der römischen Rechnung auf Daten zwischen dem 25. März und dem 21. April.

Diese sog. Ostergrenzen wurden im Jahre 343 auf Seiten der Römer erweitert. Eine einheitliche Rechnung wurde mit den Ostertafeln des Dionysius Exiguus im ersten Drittel des 6. Jahrhunderts erreicht.

Die Festlegung des Frühlingsanfangs barg - die Übereinstimmung des Julianischen Kalenders mit den astronomischen Erscheinungen vorausgesetzt - recht wenig Probleme. Das wirkliche Frühlingsäquinoktium lag im Jahre 325 in der Nähe des 21. März (seit der Einführung des Kalenders durch Cäsar hatte es sich schon um drei Tage vom ursprünglichen 24. März verschoben), weshalb man für die Osterberechnung den Frühling stets mit dem 21. März beginnen ließ. Damit war der frühestmögliche Ostertag der 22. März.

3) Und was ist jetzt der Osterkreis?

Der Osterkreis schließt sich als zweiter Festkreis im Kirchenjahr an den Weihnachtskreis an. Der Osterkreis beginnt mit den drei Sonntagen vor der Passionszeit, neun Wochen vor dem Osterfest. Der Aschermittwoch eröffnet die Passionszeit vor Ostern.

Die sechs Sonntage der Passionszeit heißen nach den ersten Worten der Wochenpsalmen in der ursprünglichen Kirchensprache, dem Latein: Invokavit, Remisniscere, Oculi, Laetare, Judica und Palmarum. Nach Gründonnerstag, Karfreitag und den Ostertagen führt der Osterkreis über Christi Himmelfahrt zum Pfingstfest.

4) Und warum schenken wir uns Ostereier?

Seit dem 12. Jahrhundert sind steuerliche Abgaben in Form von Naturalien in Deutschland belegt.

Ein Teil dieser Abgaben, die auch Zinsen hießen, war in Form von Eiern abzugeben, die daher auch „ Zinseier" genant wurde. Die jährliche Abgabe erfolge im Frühjahr rund um den Ostertermin herum. Daher entstand das Wort "Ostereier".

Eier hatten im Mittelalter eine andere Wertigkeit wie heute. Sie waren nicht nur Lebensmitteln, das Ei nahm in der Heilkunde und im Volksglauben eine wichtige Rolle ein. Damit konnten böse Mächte gebannt oder beruhigt, Schicksale beeinflusst und die Zukunft günstig gestimmt werden.

Pfarreien und Klöster waren nicht nur Empfänger von Angaben zu Ostern, sie waren auch zuständig für die Auslegung des Osterfestes. Um den Menschen das Osterfest nahe zu bringen, übernahm die Kirche Elemente des Volksglaubens, so den Glauben an die besondere Kraft der an Ostern gelegten Eier.

Sie wurden am Ostersonntag zur Speisenweihe gebracht und erhielten damit religiöse Kräfte. Der Brauch des Schenkens von Eiern könnte sich daraus entwickelt haben, dass mit den geweihten Eiern der ihm innewohnende Segen verschenkt wurde.

Schriftliche Quellen über das Osterei gibt es seit Ende des 16. Jahrhunderts. Aber schon damals berichten die Autoren, dass das Osterei ein altes Phänomen sei, von dem man nicht wisse, wann es entstanden ist. Bei den Kirchenvätern bekam das Ei eine vielschichtige Bedeutung. So sagte Augustus (354-430), die Schale stünde für das Alte und sein Dotter für das Neue Testament. Das Ei als Träger der österlichen Botschaft verlor im 19. Jahrhundert in Bedeutung.

Heute ist es üblich, Frühlingssträuße mit Eiern zu schmücken. Seit dem 17. Jahrhundert werden - bis heute - die Eier für die Kinder versteckt. Erstmals 1682 wird der Hase als Überbringer der Ostereier in den schriftlichen Quellen erwähnt. Bis heute gilt er als "Kultfigur", die die Eier bemalt und versteckt.

Quellen:

http://nkb.nordkirche.de/glaube/kirchenabc/abc.search/one.abc/index.html?entry=page.abc.139 (Zugriff: 23.11.2012; 14:45 Uhr)