Evangelische Jugend im Kirchenkreis Altholtstein

 

Infomail

Du möchtest die monatliche Infomail vom Jugendwerk erhalten? Dann sende uns eine Email an:


Altholsteiner Cocktails auf dem Kirchentag in Dortmund

Genau 92 Menschen aus Kiel und Neumünster fahren mit dem Jugendwerk Altholstein vom 19. bis 23. Juni zum Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Dortmund. Mit dabei ist diesmal der Anhänger von JiMs Bar, einer alkoholfreien Cocktailbar. Junge Leute aus ganz Schleswig-Holstein werden hinter dem Tresen stehen und Durstlöscher mixen.

Cranberrysaft, Rohrzucker, Limejuice, eine halbe geschälte Orange und Crushed Ice – das ist der frisch-fruchtige „Evangelische Jugend Spezial". Daneben stehen Erdbeercolada, Ipanema und noch drei weitere Getränke auf der Karte, wenn der Wagen von JiMs Bar dann im „Zentrum Jugend" des Kirchentages parkt.

Oberbarmann ist Bennet Wohler. Er leistet derzeit seinen Bundesfreiwilligendienst im Jugendwerk Altholstein und hat ordentlich Zutaten besorgt: Sahne, Säfte, Früchte in rauen Mengen - Eis bekommt er später in Dortmund. „Wir rechnen zunächst mal mit 200 Cocktails pro Tag", erklärt der 19-Jährige, „aber natürlich können wir vor Ort auch nachkaufen." Neben dem Tresendienst freut Bennet sich auf viele tolle Begegnungen, denn: „Wir werden im Standort 'Zentrum Jugend' ein Treffpunkt sein, wo man dann eben etwas Leckeres trinken und ein bisschen runterkommen kann."

Nicht fehlen bei der Tour und in der Bar darf Mitorganisator Björn Hattenbach. Der Diakon des Jugendwerkes fährt zum 11. Mal zum evangelischen Kirchentag, während Dortmund für Kollege Bennet eine Premiere ist. Zum Kirchentag sind die erwarteten 200.000 Besucher zum Beispiel in Schulen untergebracht. Die Altholsteiner werden Veranstaltungen besuchen, gemeinsam beten, diskutieren und Spaß haben. Zum Glück müssen die Zwei Barmänner nicht die ganze Zeit Cocktails verkaufen. „Wir haben rumgefragt und viele Helfer aus ganz Norddeutschland gefunden, die Schichten übernehmen", erzählt Hattenbach. Drei bis fünf Leute werden dann pro Schicht in dem 9m² großen Wagen Eis auffüllen, Obst schneiden und natürlich Cocktails schütteln.

Das Projekt JiMs Bar (Jugendschutz im Mittelpunkt) will Jugendlichen zeigen, wie cool und lecker alkoholfrei sein kann. Sie können sich unter anderem im Jugendwerk Altholstein auch im Cocktailmixen ausbilden lassen. Die Wagen sind inzwischen ein gern gesehenes Angebot auf Veranstaltungen.

Einziger Wehrmutstropfen der Reise zum Kirchentag: Weil sich die Termine überschneiden, wird der Wagen nicht wie gewohnt auf der Kieler Woche stehen. Seit Jahren hatte das Jugendwerk Altholstein dort das Angebot der jungen Bühne mit Cocktails begleitet. Das Jugendwerk ist Teil des Zentrums kirchlicher Dienste im Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein.

Foto: Cocktails für Christen: Bennet Wohler (l.) und Björn Hattenbach mixen auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019

© Stefanie Rasmussen-Brodersen

Mit dieser Losung lädt der Kirchentag uns vom 19. bis 23. Juni 2019 nach Dortmund ein.

Fünf Tage lang kommen 100.000 Menschen nach Dortmund, um sich in Vorträgen, Konzerten, Gottesdiensten und anderen Veranstaltungen dem Thema „Vertrauen" zu nähern.

Ein ganzes Zentrum kümmert sich extra um die Belange von Jugendlichen. Jugendverbände laden zu den verschiedensten Angeboten ein. Unser Landesjugendpfarramt und unser Jugendwerk werden mit der JiMs Bar vor Ort aktiv sein!

„Was für ein Vertrauen ist eine Losung, die Zuversicht und Ermutigung gibt ohne Fragen und Zweifel auszusparen. Staunend. Fröhlich. Widerständig." Davon ist Julia Helmke, die Generalsekretärin des Kirchentages, überzeugt. „Diese Losung hat ein hohes aktuelles Potenzial", meint Annette Kurschus, die leitende Geistliche der gastgebenden westfälischen Kirche. „Die Losung stammt aus einer eher unbekannten Geschichte im Alten Testament der Bibel. Es geht um Gottvertrauen. Darum, wie es zum Leben hilft. Wie es darüber hinaus Politik beeinflusst und gesellschaftliches Handeln." Kirchentagspräsident Hans Leyendecker sieht deshalb in der Losung eine Chance, der Vertrauenskrise in Politik, Kirche und Gesellschaft zu begegnen. „Nur wer bereit ist, anderen zu vertrauen, kann auch Vertrauen bekommen. Die Losung ist also bestens geeignet, um darüber zu reden, in welcher Welt wir leben wollen und in welcher Welt nicht."

Der Kirchentag in Dortmund lädt dich und mich ein, um über die Fragen unserer Zeit zu diskutieren, für den eigenen Glauben aufzutanken und mit neuem Schwung ins Gemeindeleben zurückzukommen.

Melde dich an und sei dabei, wenn 100.000 Christinnen und Christen drängende Fragen unserer Zeit diskutieren, ausgelassen feiern, Gott loben und singen!!!

Der Kirchenkreis Altholstein organisiert An- und Abreise, Unterbringung im Gemeinschafts- oder Privatquartier und die Dauerkarte, die die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen und voraussichtlich dem öffentlichen Personennahverkehr ermöglicht. Für Menschen, die finanziell knapp sind, ist ein Zuschuss möglich. Der Flyer ist auf der Website des Jugendwerks (www.jugendwerk-altholstein.de) unter Service/ unter Downloads/ unter Aktuelle Flyer zu finden. Und unter Anmeldungen das Anmeldeformular. :-)

Interessierte und die, die noch überlegen, sind herzlich eingeladen zur Info-Veranstaltung

am Montag 11. Februar 2019, 18:30 Uhr im Gemeindehaus der Michaeliskirchengemeinde Kiel (Schleswiger Straße 57, 24113 Kiel, Eingang über den Wulfsbrook)!

oder

am Freitag 15. Februar 2019, 17:30 Uhr im Gemeindehaus Schlüskamp der Kirchengemeinde Bad Bramstedt (Schlüskamp 1, 24576 Bad Bramstedt)

Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zeit in Dortmund,

die Kirchentagsbeauftragten

Pastorin Wiebke Ahlfs (0431-641565)

Diakon Björn Hattenbach, Jugendwerk Altholstein (04321-498-154)


Kirchentagsfahrt wird für Jugendliche gefördert!

Wir freuen uns, Euch mitteilen zu können, dass für Teilnehmer_Innen unter 27 Jahren die Möglichkeit zur Förderung der Fahrtkosten besteht. Die Fahrt zum Kirchentag wird mit 50 € pro Person gefördert.

Um gefördert zu werden, muss der oder die Teilnehmer_In im Besitz einer gültigen JuLeiCa oder Teamercard sein und während des Kirchentags mit in der Gemeinschaftsunterkunft übernachten.

Wir würden uns wünschen, dass Sie allen interessierten Jugendlichen davon berichten, denn nur so können auch viele Jugendliche davon profitieren.


Programm vom Kirchentag in Dortmund

Hier findet Ihr das Programm vom Kirchentag in Dortmund als PDf-Datei, aber vorsicht, das Programm wird nicht mehr aktualisiert und ist somit sicherlich schon nicht mehr ganz aktuell! :-)


Bildungsurlaub

Auch dieser Kirchentag wurde vom Land Schleswig - Holstein für Bildungsurlaub anerkannt. Das dazugehörige Schreiben findet Ihr, wenn Ihr hier klickt!

 


Gedenkstättenfahrt nach Bergen-Belsen

Auf den Spuren von Anne Frank

Gemeinsam mit dem Landesjugendring Schleswig - Holstein und dem Landesbeauftragten für politische Bildung veranstalten wir eine Tagesfahrt nach Bergen-Belsen im Rahmen der Anne-Frank-Ausstellung in Kiel.

In der Gedenkstätte Bergen-Belsen erfolgt nach einem kurzen Kennenlernen und einer Einführung in die Thematik eine Führung über das Gelände der Gedenkstätte mit dem Schwerpunkt Anne Frank. Sie starb dort einige Wochen vor der Befreiung des Lagers an Typhus.

Die Fahrt wir für Jugendliche ab 16 Jahren angeboten. Minderjährige können in Jugendgruppen, Schulklassen, Kursen usw. teilnehmen, die von einer Aufsichtsperson begleitet werden.

Eine Beschäftigung mit der Thematik sollte bereits vor der Teilnahme an dieser Fahrt erfolgt sein.

Abfahrtsorte für den Bus: Kiel und Neumünster. Genaue Zeit und Ort werden nach dem Anmeldeschluss mitgeteilt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 3 € und wird bei Abfahrt gezahlt, Verpflegung für den Tag ist selbst mitzubringen

Anmeldeschluss: 31.07.

Hier klicken für den Flyer!

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des Landesjugendringes Schleswig-Holstein über folgenden Link und dort findet Ihr noch weitere Informationen:

https://www.ljrsh.de/arbeitsbereiche/jugendpolitik/gedenkstaettenfahrt-nach-bergen-belsen?stage=Live


Stellenausschreibung

Eine Vollzeitstelle für die Jugendkirche

Das Zentrum kirchlicher Dienste (ZekiD) des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein in Neumünster sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Jugendwerk

einen Mitarbeiter für die Jugendkirche (m/w/d)

in Vollzeit mit 39,0 Stunden wöchentlich. Der Dienstort ist in Neumünster.

Das Zentrum kirchlicher Dienste (ZekiD) des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein in Neumünster sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Jugendwerk

einen Mitarbeiter für die Jugendkirche (m/w/d)

in Vollzeit mit 39,0 Stunden wöchentlich. Der Dienstort ist in Neumünster.

Altholstein und die Jugendkirche

Zum Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein gehören rund 207.000 Gemeindeglieder in 53 Kirchengemeinden. Rund 25 % aller Gemeindeglieder im Kirchenkreis sind im Alter von 6-26 Jahren.

Der Kirchenkreis erstreckt sich entlang der A7 von der Stadtgrenze Hamburgs, bis zur Landeshauptstadt Kiel. Er ist sowohl städtisch als auch ländlich geprägt.

Nachdem die Jugendkirche vier Jahre als Projekt innerhalb des Jugendwerks mit unterschiedlichen Angeboten an wechselnden Orten entwickelt und erprobt wurde, hat die Synode des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein im November 2018 die dauerhafte Einrichtung dieser Stelle beschlossen.

Die Jugendkirche soll Jugendlichen einen Freiraum bieten, Kirche nach ihren Vorstellungen zu gestalten. Sie wendet sich ebenso an Jugendliche in den Kirchengemeinden wie auch an Jugendliche die bisher dort nicht gebunden sind. Es besteht der Wunsch, künftig einen festen und gut erreichbaren kirchlichen Raum für die Jugendkirche zur Verfügung zu stellen und zu gestalten. Gleichzeitig sollen die bisher entwickelten mobilen, regionalen und gemeindeergänzenden Formate weiterentwickelt werden. Die Zusammenarbeit mit kirchlichen und nicht-kirchlichen Kooperationspartnern wie Gemeinden und Schulen ist gewünscht.

Die Jugendkirche möchte

  • mit Hilfe neuer Gottesdienst- und Veranstaltungsformen junge Menschen in die Kirche und zum Glauben einladen,
  • Jugendlichen Gestaltungs- und Erfahrungsräume eröffnen,
  • kirchenfernen und kirchennahen jungen Menschen einen Ort des Erfahrungs- und Glaubensaustausches bieten,
  • Raum zur Begegnun mit Jugendkulturen geben,
  • das Wir-Gefühl der Evangelischen Jugend durch besondere gemeindeergänzende und -unterstützende Angebote stärken.

Das Jugendwerk wird von einer Diplom-Pädagogin geleitet und in der Geschäftsstelle sind darüber hinaus ein Diakon als Referent für Jugendarbeit, ein FSJler und eine Sekretärin tätig. Vier Einrichtungen der Offenen Jugendarbeit in der Propstei Nord sowie eine Mitarbeiterin für Freizeitarbeit komplettieren das Jugendwerk. Für die Arbeit der Jugendkirche wird zusätzlich zum September 2019 eine Stelle im "Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur" ausgeschrieben.

Wir wünschen uns

  • Begeisterung für die Zusammenarbeit mit jungen Menschen und für die Auseinandersetzung mit deren Ideen und Fragen
  • Verbindung der alltagswirklichen Realität von Jugendlichen mit religiösen Fragestellungen
  • Interesse daran, mit Jugendlichen Ausdruckformen für ihren Glauben zu finden
  • Entwicklung und Verstetigung neuer, attraktiver Formate
  • Interesse an Jugendkulturarbeit, Offenheit für Jugendtrends und Jugendliche aus ganz unterschiedlichen Zusammenhängen
  • Engagement in der landeskirchlichen und bundesweiten Vernetzung von Jugendkirchenarbeit

Ihr Profil

  • Diplom (FH) oder akademischer Bachelor-Abschluss mit nachgewiesender pädagogischer und theologischer Qualifikation
  • die Fähigkeit, die Erfahrungen von Jugendlichen theologisch zu deuten und in Beziehung zu biblischen Texten zu setzen
  • den Aufbau eines festen Standortes für die Jugendkirche, von dem aus sie weiterhin auch in den ganzen Kirchenkreis wirken kann
  • die Fortführung von Konfirmandentagen und Werkstattgottesdiensten
  • die Bereitschaft zur projektorientierten Arbeit mit wechselnden Teams aus Interessierten
  • die Unterstützung von Jugendlichen bei der Programm- und Projektgestaltung

Wir bieten Ihnen

  • ein vielseitiges Aufgabengebiet mit entsprechenden Gestaltungsmöglichkeiten im Rahmen eines personellen Neubeginns und der Weiterentwicklung des bestehenden Konzeptes
  • Möglichkeiten zum Austausch mit anderen Jugendkirchen und zur Fortbildung
  • kollegiale Einbindung in das Team des Jugendwerkes
  • ein tarifgerechtes Entgelt nach dem Kirchlichen ArbeitnehmerInnen- Tarifvertrag
  • sonstige tariflich übliche Leistungen wie zum Beispiel betriebliche Altersversorgung

Voraussetzung ist die Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland oder einer Kirche, mit der die Evangelische Kirche in Deutschland in Kirchengemeinschaft verbunden ist.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!
Schwerbehinderte oder gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte an den

Ev.-Luth. Kirchenkreis Althosltein
Zentraum kirchlicher Dienste
Pastor Dr. Jens Beckmann
Am Alten Kirchhof 5
24534 Neumünster

Die Bewerbungsfrist endet mit dem Ablauf des 15. Mai 2019. Entscheident ist nicht der Poststempel, sondern der rechtzeitige Zugang bei der angegebenen Adresse.

Ihre Fragen beantworten

Karin Kathe, Leiterin des Jugendwerkes, Tel.: 04321 498 261, karin.kathe@altholstein.de
Pastor Dr. Jens Beckmann, Leiter ZekiD, Tel.: 04321 498 118, jens.beckmann@altholstein.de
Propst Kurt Riecke, Tel.: 04192 2014593, propst.bad-bramstedt@altholstein.de

Ausschreibung für den Download

Hier finden Sie die Ausschreibung als PDF-Datei für den Download!